Skischullandheim Hochfügen 2013

24. April 2013

Hochf13_02.JPGAls wir am 24. 2. 2013 am AEG ankamen, standen die Busse schon bereit. Wir luden das Gepäck ein, verabschiedeten uns von den Eltern und los ging die Fahrt. Nach fast sieben Stunden Fahrt kamen wir in Hochfügen an. Unser Gepäck wurde mit einem Jeep mit Anhänger zur Jugendherberge hochgefahren, unsere Skier oder Snowboards mussten wir selbst tragen.

Danach wurden die Zimmer eingeteilt. Sie waren etwas klein, doch jedes Zimmer hatte eigenes Bad und Toilette. Es gab dann noch Abendessen (Pommes mit Nuggets) und einige Informationen der Lehrer, spätestens um 22 Uhr mussten wir geschnitzt und geschnatzt im Bett liegen.

Am nächsten Morgen gab es um acht Uhr Frühstück. Danach gingen wir mit unserer Skiausrüstung an den Anfängerhang, wo wir in Gruppen eingeteilt wurden. In diesen Gruppen hatten wir dann die ganze Woche 4-5 Stunden am Tag Skikurs. Das Wetter war die ganze Woche sehr sonnig, aber kalt.

Abends konnten wir uns in Workshops eintragen, z.B. Jonglieren, Tanz oder Knobelspiele.

Hochf13_04.JPGAm Mittwoch fand noch ein Casino-Abend statt, anschließend durften wir das Fussballspiel Bayern gegen Dortmund im Fernsehen anschauen.

Für den Freitag bereitete jede Klasse für sich den Bunten Abend vor, wir bekamen verschiedene Aufgaben für einen Klassenwettbewerb, den dann „leider" die 7c gewann.

Am Freitag durften wir dann endlich frei fahren und mussten nicht den ganzen Tag Skikurs fahren.

Der Abreistag begann mit einer großen Aufregung, um 7 Uhr gab es Feueralarm. Es stellte sich aber schnell heraus, dass es ein Fehlalarm war, ein Schüler hatte Deo in den Rauchmelder gesprayt.

Die Rückfahrt war dann recht langweilig, weil wir noch im Stau standen und deshalb über eine Stunde Verspätung hatten.

Insgesamt war die Woche sehr schön, nur das Essen war nicht der Burner.

Hochf13_06.JPGHochf13_10.JPG

Von: Klasse 7b & 7d



Schlagworte: Hochfügen
Kategorie: Tagebuch